Inhalte der Seminare

Der Förderverein für "pädiatrische Psychosomatik e. V. " bietet in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen seit September 2001 das Kursprogramm „Der Elternführerschein“  an.

 

Das Programm wendet sich an alle Eltern, die mehr über das Verhalten und Erleben Ihres Kindes erfahren und den Umgang mit ihrem Kind verbessern wollen.
Hierbei geht es besonders auch um eine Erziehung zur Gesundheit. Dies bedeutet, dass nicht nur Grundprinzipien der Erziehung und Verhaltensprobleme des Kindes, sondern auch der Umgang mit psychosomatischen Erkrankungen und chronischen Stress angesprochen werden.

 

Das Programm umfasst 6x 1,5 Stunden, die in wöchentlichem Rhythmus stattfinden. Nach ca. 4 Monaten laden wir die Teilnehmer des jeweiligen Kurses zu einer kostenlosen Feedbackstunde ein.



Inhaltlich werden dabei u.a. folgende Themen angesprochen:

 


Liebevoll-konsequente Erziehung

Wie kann ich es schaffen, meinem Kind den nötigen Halt zu geben, ohne autoritär zu sein?

Das Kind verstehen

Was steckt hinter kindlichen Verhaltensmustern, die uns Erwachsene manchmal nerven?

Umgang mit akuten und psychosomatischen Erkrankungen

Wie kann ich die Balance finden zwischen der notwendigen Versorgung und dem Vermeiden von Fallen?

Entspannung

Die Fähigkeit zur Entspannung ist eines der wichtigsten Elemente einer liebevoll-konsequenten Erziehung.

Selbsterfahrung

Merken Kinder eigentlich, was uns bewegt? Wie war es bei uns selbst früher?

Problem- und Konfliktlösungen

Gemeinsam Schwierigkeiten besprechen und Lösungen finden.

 

Die Kurse sollen aber auch den Teilnehmern die Möglichkeit geben, ihre Fragen und Beispiele miteinzubringen

Die einzelnen Module orientieren sich an den Erfahrungen der pädiatrischen Psychosomatik.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein pädiatrische Psychosomatik